Das Lydia Kinderhaus

Das Lydia Kinderhaus ist eine Kindertageseinrichtung für 94 Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren. Unser Träger ist der Evangelische Kirchenkreis Bielefeld. 

Unser Haus befindet sich an einer temporeduzierten Straße im Bielefelder Westen, einem vielfältigen Wohnviertel, in dem junge Familien, Studenten, Senioren, Singles und alteingesessene Familien aus unterschiedlichsten Kulturen wohnen. Beeinflusst durch die Universität gibt es ein vielfältiges kulturelles und politisches Engagement.
 

In unserer Umgebung gibt es viel zu entdecken: Der Wochenmarkt auf dem Siegfriedplatz, die Johanniskirche, die Stapenhorst-Schule, die Spielplätze in der Umgebung, der Bürgerpark und auch die Stadtbibliothek sind Ziele regelmäßiger Ausflüge.

Durch das rot-gelbe Eingangsschild führt ein schmaler Gang zum zurückgesetzten Kinderhaus. Willkommens-Grüße in verschiedenen Sprachen laden ein, unser Haus näher kennen zu lernen. 

Die Gruppenräume, die Eingangshalle, die Flure, die Küche und die Waschräume sind 2011 in fröhlichen Farben renoviert und gut ausgestattet. Vielseitige Spielmaterialien regen zu kreativen Ideen an, lassen immer wieder eigene Erfahrungen zu, ermöglichen immer wieder neue Lernmöglichkeiten. Schablonen gibt es im Kinderhaus nicht. Auch auf eine gut ausgestattete Werkstatt können wir für die verschiedensten kreativen Angebote zurückgreifen.

BILDERGALERIE - UNSERE RÄUMLICHKEITEN

(externer Link -> Kirchenkreis Bielefeld)

Eine besondere Attraktion ist unser Außengelände. Der große Naturspielplatz – eine grüne Oase im Bielefelder Westen - bietet eine anregungsreiche Spielewelt. Spielen in dem naturnahen Spielraum bedeutet das direkte Erleben, Experimentieren und Beobachten in der freien Natur. Alle Sinne (hören, riechen, schmecken, tasten, sehen, Gleichgewicht und Bewegung) werden dabei gefördert, eine wichtige Voraussetzung für vernetztes Denken und Lernen.
 

Von September 2010 bis Sommer 2011 wurde das Haus grundlegend umgebaut. Das vorrangige Ziel war, die baulichen Voraussetzungen für die Aufnahme von Kindern unter drei Jahren zu schaffen. Parallel dazu wurden alle Räume renoviert, eine Turnhalle angebaut und das Außengelände neu gestaltet, so dass das Kinderhaus nunmehr bestens "in Schuss" ist.